Was ist Hacking?

Der Begriff Hacking wird dann verwendet, wenn auf einem System ein illegales Eingreifen vorliegt. Dabei sind gehackte Inhalte all jene, die ohne Erlaubnis auf der eigenen Homepage platziert werden. Dieses Hacking geschieht meist, wenn Sicherheitslücken auf der Homepage vorliegen. Gehackte Seiten sind auch bei Google schlechter im Ranking und hin und wieder kann es sogar zur Schädigung des Computers kommen, da sich Programm von selbst installieren und Schaden anrichten. Daher sollten die Passwörter sicher sein und regelmäßig verändert werden.

Beispiele für Hacking

Hacking kann unterschiedlich betrieben werden. Erhalten Hacker Zugriff auf die Webseiten, dann können sie versuchen, schädliche Inhalte darauf einzufügen. Oft geschieht dies in Form von schädlichen JavaScript. Aber auch das Einbringen von neuen Seiten mit Spaminhalten können beim Hacking von den Hackern platziert werden. Durch das Einfügen der Seiten werden zudem die Suchmaschinen manipuliert. Auch das Einfügen von verborgenen Inhalten oder von Weiterleitungslinks, die nicht sofort erkannt werden, sind Hacking Angriffe.
Unser SEO Glossar bietet Ihnen zahlreiche Definitionen von Fachbegriffen aus dem Bereich der Suchmaschinenoptimierung.