Was ist Stoppwort?

Wird von einem Stoppwort gesprochen, dann sind Worte ohne wesentlichen Informationsgehalt gemeint. Unter einem Stoppwort kann man unter anderem die Wörter „und, der, das“ oder „die“ verstehen. Ebenso das „www“ ist ein Stoppwort. Solche Stoppwörter werden im deutschen Sprachgebrauch sehr oft verwendet, liefern jedoch bei einer Suche keinen zusätzlichen Mehrwert. Daher kann man sie bei der Eingabe einer Suche auch gut weglassen. Das beeinträchtigt das Suchergebnis nicht.

Die Suche ohne Stoppwörter

Wird eine Volltextsuche gestartet, werden im Grunde alle Wörter indexiert. Eine Ausnahme betreffen unter anderem die Stoppwörter. Damit der Index nicht unnötig durch Einträge mit unwichtigen Wörtern vergrößert wird, führten die Suchdienste Stoppwörter ein. Auch Satzzeichen fallen unter einem Stoppwort. Es wurden zahlreiche Stoppwort-Listen erstellt, die dafür sorgen, dass die Suchalgorithmen so umgeschrieben werden, dass bei einer suche diese ignoriert werden. Das hat den Vorteil, dass die Suchergebnisse auch wirklich nach den wichtigen Suchbegriffen aufgelistet werden.
Unser SEO Glossar bietet Ihnen zahlreiche Definitionen von Fachbegriffen aus dem Bereich der Suchmaschinenoptimierung.