Was ist Pay-per-Visit?

Der Begriff Pay-per-Visit beschreibt die Bezahlung pro Besuch auf einer Homepage. Hierbei muss der Betreiber dieser Homepage einen Geldbetrag bezahlen, wenn das von ihm kostenlos erworben und eingeblendete Werbebanner von einem Besucher angeklickt wird. Wichtig dabei ist, dass nur das Anklicken dieses Werbebanner auch vergütet wird.

Partnerwahl bei Pay-per-Visit

Es ist nicht leicht, für diese Abrechnungsmethode Pay-per-Visit einen passenden Werbepartner zu finden. Wichtig ist, dass auch die eigene inhaltliche Präsenz zu dem Thema der zu bewerbenden Homepage passt. Aus wirtschaftlichen Gründen sollte bei Pay-per-Visit also ein Partner hergenommen werden, der eine gewisse Ähnlichkeit des Geschäftsfeldes besitzt, welches man selbst vertritt. Hat man diesen gefunden, kann man sich mit dem Pay-per-Visit Programm des Kooperationspartners anmelden. Kosten für die Anmeldung im Pay-per-Visit Programm entstehen nicht. Kosten entstehen hierbei nur für den Merchant, der den Auftrag gibt und für den Besuch der Seiten bezahlt. Die Programme für Pay-per-Visit lassen sich über Suchmaschine leicht finden.
Unser SEO Glossar bietet Ihnen zahlreiche Definitionen von Fachbegriffen aus dem Bereich der Suchmaschinenoptimierung.

© 2019 Seowall | All rights reserved. | Jobs | Partnerprogramm | Impressum | Datenschutz
Nach oben