Was ist Pay-per-View?

Begriff Pay-Per-View beschreibt ein Verfahren, welches im Affiliate-Marketing-System vorkommt. Pay-Per-View bezeichnet also ein Bezahlvorhaben im Online-Marketing, bei dem erst Kosten entstehen, wenn ein Werbebanner auf einer Webseite eingeblendet wird. Hierbei spielte es jedoch keine Rolle, ob der Internetnutzer diesen Banner anklickt oder nicht. Für die Wertung der Einblendung muss der Internetnutzer den Werbebanner einige Sekunden sehen. Besonders große Webseiten mit einer hohen Besucherzahl können Pay-Per-View anwenden, dass es sich hier lohnt, diese Art des Marketings anzuwenden. Hierbei können enorme Einnahmen erzielt werden. Da der Preis pauschal pro 1000 Views berechnet wird, lohnt es sich für Seiten mit wenigen Besuchern kaum.

Vorteile des Pay-Per-View Verfahrens

Besonders bei Webseiten mit hochfrequenter Besucherzahl bietet das Pay-Per-View-Verfahren viele Vorteile. Die Banner lassen sich leicht auf eine Webseite integrieren und meist ist nur eine Zeile im Quellcode von Nöten. Werbebanner sind für die Webseiten-Nutzer nicht aufdringlich und wirken somit auch nicht abwertend für die Homepage. Somit lässt sich leicht mit Pay-Per-View Geld verdienen.
Unser SEO Glossar bietet Ihnen zahlreiche Definitionen von Fachbegriffen aus dem Bereich der Suchmaschinenoptimierung.

© 2019 Seowall | All rights reserved. | Jobs | Partnerprogramm | Impressum | Datenschutz
Nach oben