CRO-Audit in zehn einfachen Schritten

CRO-Audit in zehn einfachen Schritten

Was ist in der Praxis eine gute Conversion-Rate für Ihre Webseite? Das ist eine gute Frage, aber eine passende Antwort lautet: Eine Rate, die besser ist als die, die Sie zuletzt überprüft haben. Das kontinuierliche Bestreben, diese Conversion-Raten zu steigern, ist aus vielen Gründen wichtig. Wissen Sie, wie es Ihrer Webseite im Vergleich zu dieser Zeit im letzten Monat oder im letzten Jahr ergangen ist? Ist es vielleicht an der Zeit für ein CRO-Audit?

Eine Conversion Rate Optimimierung (CRO)kann viel für Sie tun, damit Sie nicht nur verstehen, wie Sie an der Steigerung Ihrer Conversion – Rate arbeiten müssen, sondern auch, wo Sie entsprechende Ergebnisse erzielen, damit Sie das Beste daraus machen können. Und die Daten, die Sie jetzt abrufen, können Ihnen später weiterhelfen, da Sie kontinuierlich daran arbeiten, die Anzahl der Webseite-Besucher zu erhöhen, die zu Leads / Empfehlern / Käufern werden.

Weshalb ist die Conversion-Rate so wichtig?

Anhand der Conversion-Rate können Sie zum Beispiel feststellen, wo Sie mit Ihren Online-Marketing-Maßnahmen Erfolg haben. Durch die Beurteilung der Conversion-Rate können Sie feststellen, wo Sie gute Ergebnisse erzielen, diese replizieren und feststellen welche Bereiche Ihres Online-Marketings Optimierungen erfordern.

Conversion kann je nach Ihren Zielen unterschiedliche Bedeutungen haben. Manchmal haben Sie einen längeren Verkaufszyklus mit bestimmten Produkten oder Dienstleistungen und bestimmten Kunden. Unter Umständen haben Sie bestimmte Kampagnen laufen, um Umsatz zu erzielen. Möglicherweise möchten Sie in Zukunft weitere Kampagnen durchführen, um die Marktzulassung zu erhalten. Newsletter-Anmeldungen, Social Media-Anmeldungen, das Einfügen in einen Verkaufsfunnel und andere Aktivitäten zur Lead-Generierung werden auf Ihre Conversion-Raten angerechnet.

Wenn Sie Bescheid wissen, wie viel Prozent an Absprüngen Sie erzielen, können Sie nicht nur den Traffic entsprechend bewerten und bestimmen, was Besucher bei der Ankunft auf einer bestimmten Webseite tun. Das ist auch wichtig für die Erkennung von Suchmaschinen für Suchmaschinenmarketing (SEM) sowie für Suchmaschinenoptimierungszwecke (SEO).

Wenn Sie über organisches SEO Zugriffe erhalten und Ihre Conversion-Rate niedrig ist, verlieren Sie unter Umständen Rankings, da die Suchmaschinen-Bots bestrebt sind, die Nutzererfahrung zu verbessern.

Wenn Ihre bezahlten Werbetechniken einen hohen Absprung verzeichnen, wird Ihre Kampagne nicht nur Geld kosten, sondern es könnte sich auch auf Ihre Kosten pro Aktion auswirken. Bezahlte Netzwerke wollen ebenfalls eine gute Nutzererfahrung und belohnen Werbetreibende häufig mit besseren Tarifen und einer besseren Platzierung der Anzeigen.

Zehn Tipps für ein erfolgreiches CRO-Audit

Überprüfen Sie kontinuierlich Ihre Conversion-Raten, damit Sie neue Berichte mit alten vergleichen können. Schauen Sie sich die Änderungen genau an, damit Sie feststellen können, durch welche Faktoren die Conversion gesteigert oder die Rate gesenkt wurde. Je öfter Sie die Kontrolle vornehmen, desto besser können Sie den Grund für die Änderung ermitteln.

Messen Sie Bounces und Conversions anhand von Zielen. Überprüfen Sie in Ihrem CRO-Audit, welche Arten von Conversion-Raten Sie möchten (Verkauf, Opt-In, Follow-In für soziale Medien usw.).

Erstellen Sie segmentierte Listen für das Targeting. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Zielkunden auch identifiziert haben. Es ist angeraten, mehr als eine Gruppe zu haben. Ihre Liste der Zielkunden könnte auch wie ein Flussdiagramm aussehen, das auf Geografie, auf Produkten und / oder Dienstleistungen basiert. Messen Sie den CRO in Schritten und Phasen für segmentierte Listen.

Studieren Sie, woher Ihr Conversion-Traffic stammt, damit Sie Ziele festlegen können, um aus all diesen Bereichen Kapital zu schlagen, und einen Spielplan erstellen können, um die Raten für jeden einzelnen zu erhöhen.

Suchen Sie nach schlechten Verkehrsquellen. Gibt es Trends in Bezug auf die Herkunft Ihrer Bounces, also der Non Delivery Notifications? Wissen Sie, woher die größten Absprungraten kommen? Unter Umständen müssen Sie die Route für den Zugriff auf Ihre Webseite festlegen, um sicherzustellen, dass Sie den richtigen Verkehr zu einer optimierten Zielseite leiten, die genau das liefert, was die Besucher sich wünschen.

Stöbern Sie in einzelnen Bounces und versuchen Sie herauszufinden, warum sie dieselbe Seite verlassen haben, auf der sie sich befinden. Beseitigen Sie ineffektive Klick-Köder und vergewissern Sie sich, dass Sie nicht für veraltete Angebote werben. Sehen Sie sich Ihre Inhalts- und Keyword-Platzierungen an und optimieren Sie diese.

Benutzererfahrung messen. Beachten Sie bei der Betrachtung von konvertiertem Datenverkehr und Bounces, wo die Benutzererfahrung möglicherweise ins Spiel gekommen ist. Bewerten Sie die unterschiedlichen Geräte (UE für Desktops, mobile Geräte und per Sprachsuche)? Bewerten Sie die Ladezeit der Webseite, suchen Sie nach nicht funktionierenden Links und stellen Sie sicher, dass Ihr Checkout-Prozess einfach und effizient abläuft.

Verbessern Sie Ihre Zielseiten. Traffic zu bekommen ist Teil des Kampfes, aber Webseiten-Besucher zu konvertieren ist eine andere Sache. Ist es vielleicht an der Zeit, Ihre Zielseiten zu optimieren? Führen Sie einige Split-Tests durch. Sehen Sie sich Ihre erfolgreichsten Zielseiten an und finden Sie heraus, was es unter Umständen wert ist, wiederholt zu werden.

Untersuchen Sie Ihre Konkurrenz regelmäßig, um herauszufinden, was sie gut macht und in welchen Bereichen sie vielleicht nicht erfolgreich ist. So können Sie Ihren Marktanteil entsprechend steigern.

Formulieren Sie einen Plan und setzen Sie ihn um. Ihre CRO-Prüfung hat Ihnen vielleicht einige Bereiche aufgezeigt, die verbessert werden müssen. Implementieren Sie diese Verbesserungen und stellen Sie sicher, dass Sie bald ein weiteres Audit zur Optimierung der Conversion-Rate einrichten. Das dazu damit Sie messen können, ob sich Ihre Bemühungen gelohnt haben und welche weiteren Anpassungen Sie unter Umständen vornehmen müssen.

Eine erfolgreiche Online-Marketing-Strategie besteht aus vielen Schachfiguren, die sowohl einzeln als auch zusammenarbeiten können, um Ihnen Erfolg zu verschaffen.

Einige Bonus CRO Audit-Tipps

Stellen Sie sicher, dass Sie über ein erneutes Targeting nachdenken. Umsätze und Leads können durch Werbung für Besucher in einem anderen Netzwerk erzielt werden, nachdem sie Ihre Webseite verlassen haben.

Haben Sie keine Angst, um Hilfe zu bitten. Wenn ein CRO-Audit für Sie zu abschreckend ist, um es selbst in Angriff zu nehmen, holen Sie sich leistungsfähige Unterstützung. Die Ergebnisse könnten sich lohnen.

Du willst mit Deiner Webseite auch in den Top und suchst Profis für Suchmaschinenoptimierung, frage uns an.

© 2020 SEOWALL | All rights reserved. | Jobs | Partnerprogramm | Impressum | Datenschutz

Nach oben