Was ist Cloaking?

Der Begriff Cloaking wird gerne in der Black Hat SEO Szene verwendet und beschreibt den Versuch Crawler von Suchmaschinen auf explizit für sie erstellte Webseiten weiterzuleiten. Eine Beliebte Methode des Cloaking ist die Weiterleitung auf eine Webseite, die mit Keywords angereichert wurde. Das Wort Cloaking kommt aus dem Englischen und leitet sich von „Deckmantel“ ab. Im Grunde bieten bei Cloaking Webseiten-Betreiber unter einer bekannten URL zwei verschiedene Inhalte an. Dies bringt einen erhöhten Aufwand für die Webseitenbetreiber mit sich, doch nicht jeder kann gleich erkennen, warum Cloaking hier angewendet wird.

Anwendungsbereich Cloaking

Cloaking kommt immer dann gerne zum Einsatz, wenn es um die Verbesserung der Webseite in der Indizierung und im Ranking gehen soll. Suchmaschinen beurteilen allein anhand der Texte die Webseiten und werden dann je nach Dichte der Suchbegriffe gerankt. Mit Cloaking wird mit einem Suchmaschinen Crawler der Text so optimiert, dass dieser voll mit den gewünschten Keywörtern ist. Ebenso ist der Einsatz von Cloaking von Vorteil, wenn auf den Homepages Flash-Dateien oder Videos eingebunden sind. Diese werden von Suchmaschinen nicht erkannt. Daher bedienen sich vieler Cloaking, damit hier die Multimediadateien durch Text ersetzt werden.
Unser SEO Glossar bietet Ihnen zahlreiche Definitionen von Fachbegriffen aus dem Bereich der Suchmaschinenoptimierung.

© 2019 Seowall | All rights reserved. | Jobs | Partnerprogramm | Impressum | Datenschutz
Nach oben