Was ist Buzz?

Der Begriff Buzz stammt aus der englischen Sprache und kann mit „Summen“ übersetzt werden. Buzz kann mit Mund-zu-Mund Kommunikation gleichgesetzt werden, wobei es hier jedoch eher um den Austausch im digitalen Raum geht. Hierbei gilt das Internet als Plattform für die Äußerung von Ideen, Meinungen, Kritik oder auch für Aussprache von Empfehlungen. Auch im digitalen Marketing findet sich der Begriff Buzz wieder. Denn Buzz Marketing ist ein Teil des Word-of-Mouth-Marketing und wird für die schnelle, virale Verbreitung von Informationen bezeichnet. Buzz funktioniert dabei auf der traditionellen Mundpropaganda und ist somit wirksam und auch kostengünstig zugleich.

Buzz und Viral-Marketing

Buzz im Marketing einsetzen? Das geht, denn dafür setzen die Unternehmen sogenannte Buzz-Agents ein, die einfach über das Produkt mit ihren Freunden, Bekannten oder Fremden an der Bushaltestelle darüber reden. Sie sind jedoch nicht als Werber eingestellt, sondern arbeiten als begeisterte Konsumenten. Besonders gut funktioniert Buzz mit Produkttest, die eine gewählte Zielgruppe testen darf. Diese berichten im Freundes – und Bekanntenkreis darüber und auch im Internet, wie den Social Media Netzwerken, wie Twitter und Facebook. So steigt die Bekanntheit des Produktes.
Unser SEO Glossar bietet Ihnen zahlreiche Definitionen von Fachbegriffen aus dem Bereich der Suchmaschinenoptimierung.

© 2019 Seowall | All rights reserved. | Jobs | Partnerprogramm | Impressum | Datenschutz
Nach oben