Was ist B2C?

B2C steht für die Beziehung zwischen einem Unternehmen und einem Endkunden. Es handelt sich hierbei um eine geschäftliche Beziehung. Die Abkürzung B2C heißt business to consumer, sprich ein Konsument hat eine Beziehung mit einem Unternehmen. Wird also B2C Marketing betrieben, dann wird eine direkte Ansprache der Endverbraucher in den neuen Medien verwendet. Besonders bei E-Commerce ist diese Form üblich. Werden als Endverbraucher eher Unternehmen angesprochen, dann heißt die Beziehung B2B.

B2C Marketing

Wie schon erwähnt ist B2C in den neuen Medien sehr gefragt. Werbung galt früher für die Massen und die Massenmedien wurden dafür als Kanäle verwendet. Dank der digitalen Medien und der neuen Gesellschaftsbereiche durch Internet und Smartphones hat sich auch das Konsumverhalten verändert. Um die Kunden über die neuen Medien ansprechen zu können, wurde das B2C Marketing entwickelt. Im Unterschied zum herkömmlichen Marketing werden die Werbemaßnahmen in den sozialen Medien gezielter eingesetzt, wie viele selbst auf Facebook sehen können, wenn Werbungen direkt auf einen zugeschnitten sind.
Unser SEO Glossar bietet Ihnen zahlreiche Definitionen von Fachbegriffen aus dem Bereich der Suchmaschinenoptimierung.