Was ist AGB?

Die AGB auch allgemeine Geschäftsbedingungen genannt, kennt wohl jeder, spätestens dann, wenn er den ersten Kauf online abschließt. Wie der Name schon verrät, geht es um die rechtliche Grundlage, auf dem der Kaufvertrag aufgebaut ist. Geregelt wird das Ganze im §305 Abs. 1 BGB. Damit ein Vertragsabschluss vereinfacht wird, wurde die Allgemeingen Geschäftsbedingungen eingeführt. Die Vertragsformen sind dabei verschieden, der Inhalt jedoch ist gesetzlich vorgeschrieben. Daher ist es nicht immer notwendig, bei jedem Kauf diese zu lesen, da diese branchentypisch übernommen werden. Sollten jedoch Änderungen hinzukommen, müssen beide Vertragsparteien davon in Kenntnis gesetzt werden.

AGBs und ihr Inhalt

Die AGBs sind allgemein verfasst und sind nicht auf einen konkreten Fall angepasst, sondern gelten für alle Vertragspartner gleich. Der Vorteil ist hier schnell gefunden, denn jeder Verwender muss nicht jedes Mal, beispielsweise beim Verkauf einer Waschmaschine, einen neuen Vertrag ausformulieren. Das spart Zeit und dient einer besseren Übersicht. Grundsätzlich lässt sich aber sagen, dass folgendes in den AGB geregelt sind: Vertragsgegenstand, Angaben zum Verwender, Anwendungsbereich mit dem dazugehörigen Umfang, Formerfordernisse und Fristen, Gerichtsstand und Haftungsbeschränkungen.
Unser SEO Glossar bietet Ihnen zahlreiche Definitionen von Fachbegriffen aus dem Bereich der Suchmaschinenoptimierung.

© 2019 Seowall | All rights reserved. | Jobs | Partnerprogramm | Impressum | Datenschutz
Nach oben